Wasser neu wertschätzen
2 von 3 Personen haben bald unzureichenden Zugang zu sauberem Wasser
Erst vor wenigen Jahren veröffentlichte UN-Water eine alarmierende Statistik – in weniger als 20 Jahren könnten sich zwei von drei Menschen auf der Welt mit einem Mangel an sauberem Wasser konfrontiert sehen. Diese Gefahr ist nun Realität, und sie treibt einige in Richtung Maßnahmen, die direkt aus einem Science-Fiction-Roman stammen könnten. So haben die Vereinigten Arabischen Emirate etwa erwogen, Blöcke aus dem Schelfeis der Antarktis über den Ozean nach Dubai zu schleppen, um dort die Dürre zu bekämpfen.
In anderen Teilen der Welt erscheint die Situation weniger ernst
Könnten wir doch alle die Sprache des Wassers sprechen
Diese Herausforderungen sind es, die uns bei Phyn zur Innovation antreiben. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Entwicklung von Technologien, die es uns ermöglichen, auf unser Wasser zu hören und es zu verstehen, einfache Hilfsmittel bieten können, die jeden von uns in die Lage versetzen, Maßnahmen zum Schutz unserer Häuser, unseres Gemeinwesens und unseres Planeten zu ergreifen. Unsere gemeinsame Vergangenheit mit dem Wasser reicht weit, weit zurück. Und wir haben eine glänzende Zukunft vor uns, wenn wir alle seine Sprache sprechen. Unsere gemeinsame Vergangenheit mit dem Wasser reicht weit, weit zurück. Und wir haben eine glänzende Zukunft vor uns, wenn wir alle seine Sprache sprechen.